Regionalliga SH 12.12.
Itzehoe
11:00 Uhr
- : -
SC Itzehoe Baltic Storms II
Regionalliga SH 18.12.
Bordesholm
13:00 Uhr
- : -
SG Bordesholm / Gaarden Baltic Storms II
U15 Kleinfeld Regionalliga SH 19.12.
Tallinnhalle, Kiel
11:10 Uhr
- : -
Baltic Storms TSV Schwarzenbek
Damen Regionalliga Nord 19.12.
Schenefeld
12:30 Uhr
- : -
SG BW96 Schenefeld / ETV Piranhhas Förde Deerns
U15 Kleinfeld Regionalliga SH 19.12.
Tallinnhalle, Kiel
13:35 Uhr
- : -
Baltic Storms SG Bordesholm/Preetz
Regionalliga SH 15.01.
Schenefeld
10:00 Uhr
- : -
ETV Piranhhas II Baltic Storms II
Regionalliga SH 15.01.
Schenefeld
13:00 Uhr
- : -
BW96 Schenefeld II Baltic Storms II
U17 Regionalliga SH 16.01.
Kiel, Tallinnhalle
13:00 Uhr
- : -
Baltic Storms ETV Piranhhas
2. Bundesliga 16.01.
Kiel, Tallinnhalle
15:00 Uhr
- : -
Baltic Storms BSV Roxel
U17 Regionalliga SH 22.01.
Schenefeld
10:00 Uhr
- : -
TSC Wellingsbüttel Baltic Storms
Regionalliga SH 23.01.
Itzehoe
10:00 Uhr
- : -
ETV Piranhhas II Baltic Storms II
Regionalliga SH 29.01.
Gettorf, Schulzentrum
16:30 Uhr
- : -
Baltic Storms II SVE Hamburg
Damen Regionalliga Nord 30.01.
Bremen
18:00 Uhr
- : -
TV Eiche Horn Bremen Förde Deerns
U17 Regionalliga SH 12.02.
Hamburg, Am Pfeilshof
10:00 Uhr
- : -
BW96 Schenefeld Baltic Storms
2. Bundesliga 12.02.
Lilienthal
18:00 Uhr
- : -
Lilienthaler Wölfe Baltic Storms
Regionalliga SH 13.02.
Itzehoe
10:00 Uhr
- : -
Baltic Storms II SG Tetenbüll / Hemmingstedt
2. Bundesliga 19.02.
Kiel, Tallinnhalle
18:00 Uhr
- : -
Baltic Storms Dümptener Füchse
Regionalliga SH 20.02.
Hemmingstedt
10:00 Uhr
- : -
Baltic Storms II SC Itzehoe
Regionalliga SH 27.02.
Itzehoe
10:00 Uhr
- : -
PSV Flensburg Baltic Storms II
Damen Regionalliga Nord 27.02.
Kiel, Tallinnhalle
11:00 Uhr
- : -
Förde Deerns SG BW96 Schenefeld / ETV Piranhhas
2. Bundesliga 27.02.
Kiel, Tallinnhalle
15:00 Uhr
- : -
Baltic Storms Gettorf Seahawks
U17 Regionalliga SH 13.03.
Kiel, Tallinnhalle
13:00 Uhr
- : -
Baltic Storms ETV Piranhhas
2. Bundesliga 13.03.
Hannover
15:00 Uhr
- : -
Hannover Mustangs Baltic Storms
Damen Regionalliga Nord 13.03.
Kiel, Tallinnhalle
16:00 Uhr
- : -
Förde Deerns SG BW96 Schenefeld / ETV Piranhhas
Regionalliga SH 20.03.
Hemmingstedt
13:00 Uhr
- : -
Baltic Storms II SG Schwarzenbek / Glinde
U17 Regionalliga SH 26.03.
Schenefeld
10:00 Uhr
- : -
Baltic Storms TSC Wellingsbüttel
Regionalliga SH 27.03.
Kiel, Tallinnhalle
14:30 Uhr
- : -
Baltic Storms II TSC Wellingsbüttel
2. Bundesliga 27.03.
Kiel, Tallinnhalle
15:00 Uhr
- : -
Baltic Storms Lilienthaler Wölfe
Regionalliga SH 02.04.
Flensburg
10:00 Uhr
- : -
Baltic Storms II SG Bordesholm / Gaarden
Damen Regionalliga Nord 02.04.
Bremen
15:00 Uhr
- : -
TV Eiche Horn Bremen Förde Deerns
2. Bundesliga 02.04.
Bremen
18:00 Uhr
- : -
TV Eiche Horn Bremen Baltic Storms
2. Bundesliga 10.04.
Münster
15:00 Uhr
- : -
BSV Roxel Baltic Storms

Mit Shutout zur Meisterschaft

12.02.2020 ~ Daniel Kunue

Am Sonntag stand der letzte Spieltag der Damen KF RL-Nord an. In der nur vier Mannschaften starken Liga ging es um die Landesmeisterschaft und die damit verbundene direkte Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Der erste Platz wurde zwischen der SG Gettorf/Barkelsby/Preetz, dem PSV Flensburg und den ausrichtenden Baltic Storms ausgespielt. Das Team des Schleswiger FC musste die Teilnahme leider absagen. Somit stand für die Storms Ladies auch nur ein Spiel auf dem Plan, es ging gegen den PSV Flensburg.

Im Hinspiel gab es in Flensburg einen knappen 6:3-Sieg. Diesmal wollte das Team um Trainer Daniel Kunze einen souveräneren Auftritt hinlegen. Und so startete man mit jeder Menge Spielfreude in die Partie. Nach kurzem Abtasten waren die Rollen klar verteilt und die Storms machten das Spiel. In der vierten Minute brachte Nationalspielerin Frederike Strahl den ersten Treffer aufs Scoreboard. Drei Treffer von Liesa Rathje und je einer von Lena Rathje und Lea Böhme kamen bis zum Pausenpfiff dazu. Torfrau Silke Dethlefsen blieb weitestgehend arbeitslos.

Foto: Thomas Dethlefsen

Die Vorgabe des Trainers in der Pause: Die Chancen sollten noch konsequenter erstspielt und damit auch genutzt werden. Außerdem gaben die Neuzugänge Inga Brockmann (Red Devils Wernigerode) im Tor und Mareike Meier in der zweiten Hälfte ihr Debüt. Nach diesen Umstellungen dauerte es ganze acht Minuten, ehe die Ansagen des Trainers umgesetzt wurden. Diesmal war es Lena Rathje, welche den Anfang machte. Mit schönen Kombinationen und Abschlüssen schraubten die Storms das Ergebnis auf 15:0 in die Höhe, dreimal Hörning, zweimal Lena Rathje, je einmal Winkler und Strahl und einmal Debütantin Meier netzten noch ein.

Foto: Thomas Dethlefsen

Damit feiern die Baltic Storms mit einem Shutout die Titelverteidigung und qualifizieren sich somit auch sportlich für die Deutschen Meisterschaften am 16./17. Mai in Kiel.  

Foto: Elke Scholz

Spielerin des Spiels wurde auf der Seite der Flensburgerinnen Jana Wilhelmsen, bei den Storms ergatterte sich Liesa Rathje das begehrte Eichhörnchen, gesponsert von unserem Partner Baumpflege Brinkmann.