Verbandsliga Nord 27.04.
Schulzentrum Gettorf
14:00 Uhr
- : -
TSV Bordesholm II Baltic Storms 2
KF Regionalliga Nord 28.04.
Hamburg, Halle am Pfeilshof
11:10 Uhr
- : -
SVE Hamburg Baltic Storms
KF Regionalliga Nord 28.04.
Hamburg, Halle am Pfeilshof
14:40 Uhr
- : -
Baltic Storms ABC Wesseln
Damen Regionalliga 05.05.
Schenefeld, Achter de Weiden
12:00 Uhr
- : -
Förde Deerns Nordic Wild Cats
Damen Regionalliga 05.05.
Schenefeld, Achter de Weiden
14:30 Uhr
- : -
TV Eiche Horn Bremen Förde Deerns

Niederlage zum Auftakt gegen Bremen

17.09.2018

Am vergangenen Samstag, dem 15.09.2018, stand für die Baltic Storms das Auftaktspiel an. Nicht nur das Auftaktspiel der neuen Saison in der 2. Bundesliga Nord/West, sondern das erste Spiel unter dem neuen Namen als „Baltic Storms“ überhaupt, nachdem sich nach der vergangenen Saison die Floorballsparte des TSV Neuwittenbek und der Kieler Floorball Klub zu-sammengeschlossen hatten. Ein neues Kapital Floorball-Geschichte wurde in der Region Kiel begonnen.

2018 BS Eiche 1

Personell etwas geschwächt – es fehlten unter anderem der neue Kapitän Fabian Mieloch, der ehemalige Kapitän Jannik Drews, Christoph Giez sowie Rekonvaleszent Fabian Sell, der nach seinem Kreuzbandriss zeitnah wieder in den Spielbetrieb einsteigen wird – starteten die Gastgeber dennoch konzentriert in die Partie und ließen gegen den Favoriten vom TV Eiche Horn Bremen von vornherein nur wenig zu. Der letztjährige Staffelsieger und Beinahe-Aufsteiger konnte zwar deutlich mehr Ballbesitz verzeichnen, wirklich hochkarätige Torchancen waren auf beiden Seiten jedoch eher Mangelware. Gegen Ende des ersten Drittels nahm der Fokus der Gastgeber jedoch deutlich ab und die Hektik in einem gleiche Maße zu, was sich Bremen in der 16. und 20. Minute zu Nutze machte und sich mit einer 2:0-Führung in die Pause verabschiedete.

2018 BS Eiche 3

In der Drittelpause vom Trainerteam Kunze/Potthoff noch auf mehr Kon-zentration eingeschworen, konnten die Storms die leichten Fehler leider auch zu Beginn des zweiten Drittels nicht abstellen und ermöglichten den Gästen durch zwei extrem leicht hergeschenkte Bälle ihre Tore drei und vier der Partie. Ein folgendes Time-Out half jedoch dabei, wieder in die richtige Spur zu finden und die Stabilität aus dem ersten Drittel zu-rückzugewinnen. Im weiteren Verlauf des Drittels gelang den Bremern zwar noch ein weiteres Tor, die Storms waren jedoch wieder im Spiel.

Dies sollte auch direkt zu Beginn des Schlussdrittels deutlich werden, als zum ersten Mal in der Partie gleich mehrere gute Offensivaktionen der Gastgeber aneinandergereiht werden konnten und Fynn Traulsen folge-richtig in der 45. Minute zum 1:5 traf. Über den weiteren Verlauf des letzten Drittels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leich-ten Vorteilen für die Storms. So traf Till Geiler noch einmal für seine Bremer, bei den Storms fand jedoch mit Moritz Müller der eine Neuzugang (vom PSV Flensburg) den anderen Neuzugang Ruven Roediger (vom ETV Piran-HHas Hamburg) im Slot, außerdem traf Vize-Kapitän Sven Traulsen in Über-zahl mit einem seiner patentierten Kracher aus der Distanz.

Unterm Strich steht also eine 3:6-Auftaktniederlage zu Buche, mit der die Storms zwar nicht zufrieden sind, aber dennoch leben können. Das defensive System steht, sobald die individuellen Fehler abgestellt wer-den können und sich die Offensivabteilung ein wenig mehr gefunden hat, sollten entsprechende Resultate erzielt werden können. Die erste Gele-genheit hierfür bietet direkt der kommende Samstag, 22.09., wenn aus-wärts gegen Hannover 96 angetreten wird.

Baltic Storms - TV Eiche Horn Bremen 3:6 (0:2; 0:3; 3:1)

Fotos: Elke Scholz