Nächstes Doppelwochenende

06.02.2019

Nach dem letzten – dank zwei Heimspielen eher ungewöhnlichen – Doppelwochenende steht für die Zweitliga-Floorballer der Baltic Storms auch schon das nächste auf dem Programm: Diesmal handelt es sich jedoch um ein „traditionelleres“ Auswärtswochenende.

Am Samstag, dem 09.02., steht zunächst das Rückspiel gegen die Dümptener Füchse in Mühlheim an der Ruhr auf dem Spielplan. Im Hinspiel setzte es eine 4:6-Niederlage, nach der sich jedoch das gewisse „da wäre mehr drin gewesen“-Gefühl auf Seiten der Storms nicht abstellen ließ. Dies gilt es nun gegen den Tabellendritten tatsächlich zu beweisen. Ein besonderer Fokus muss hier nach wie vor auf die Verteidigung der beiden Buckermann-Brüder gerichtet werden, welche mit 20 (Kevin) bzw. 17 (Jan-Niklas) die deutlich gefährlichsten Angreifer der Nordrhein-Westfalen sind. Auch ein Wiedersehen wird es geben: Der früher für den Kieler Floorball Klub aktive Helmut Hobje läuft nach einer Floorball-Pause mittlerweile für die Füchse auf.

Am Tag danach, dem 10.02., bestreiten die Storms ihr Auswärtsspiel gegen den BSV Roxel. Der BSV konnte in den vergangenen Heimspielen regelmäßig geschlagen werden (mal deutlich, mal knapp), auswärts sahen die Storms dagegen zuletzt bei einer 3:8-Niederlage alles andere als souverän aus. Aktuell stehen die Storms und Roxel mit 12 Zählern punktgleich auf dem fünften bzw. sechsten Tabellenplatz und ein Sieg ist für beide Vereine dringend notwendig, um noch einmal einen Angriff auf die obere Tabellenhälfte zu starten.

Foto: Elke Scholz