Verbandsliga Nord 27.04.
Schulzentrum Gettorf
14:00 Uhr
- : -
TSV Bordesholm II Baltic Storms 2
KF Regionalliga Nord 28.04.
Hamburg, Halle am Pfeilshof
11:10 Uhr
- : -
SVE Hamburg Baltic Storms
KF Regionalliga Nord 28.04.
Hamburg, Halle am Pfeilshof
14:40 Uhr
- : -
Baltic Storms ABC Wesseln
Damen Regionalliga 05.05.
Schenefeld, Achter de Weiden
12:00 Uhr
- : -
Förde Deerns Nordic Wild Cats
Damen Regionalliga 05.05.
Schenefeld, Achter de Weiden
14:30 Uhr
- : -
TV Eiche Horn Bremen Förde Deerns

Damen holen Meistertitel auf dem Kleinfeld

25.03.2019

Am vergangenen Sonntag, dem 24.03.19, stand unser letzter Spieltag der Saison an. Trotz des bereits feststehenden Meistertitels und der damit verbundenen Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Dresden, war es unser Ziel, die Saison ungeschlagen zu beenden. Hierbei erwarteten uns in Gettorf der Gastgeber vom GTV und BW96 Schenefeld.

Spiel 1: Baltic Storms vs. BW96 Schenefeld

Das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Nach gerade einmal 42 Sekunden war es Johanna Winkler, die den Führungstreffer für uns erzielte. Die Reaktion der Schenefelderinnen erfolgte prompt. Anneli Burkhart gelang nach etwa zwei Minuten der Ausgleich, welchen Lea Böhme 17 Sekunden später mit dem 2:1 kontern konnte. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierten die Baltic Storms das Spielgeschehen. Es folgten Tore von Winkler und Rathje (2x), ehe Schenefeld noch einmal auf 2:5 verkürzen konnte. Davon ließen sich die Storms nicht einschüchtern und eröffneten den Torreigen. Weitere Tore von Rathje(3x), Hörning (2x), Winkler, Knaack, Böhme, Höpfner und Stöcks sorgten dafür, dass am Ende ein verdienter 16:2 Sieg auf der Anzeigetafel stand.

16:2 (8:2;8:0)

Spiel 2: Baltic Storms vs. Gettorfer TV/ B./P.

Mit einer makellosen Bilanz von acht Siegen aus acht Spielen stand das letzte Spiel der Saison gegen den direkten Verfolger aus Gettorf auf dem Plan.

In den ersten 20 Minuten gelang es uns gegen die spielstarken Gettorfer nicht, an die erfolgreiche Saisonleistung anzuknüpfen. Individuelle Fehler im Aufbau und einfache Ballverluste führten dazu, dass wir nach der ersten Halbzeit 0:3 hinten lagen. In der zweiten Hälfte haben wir, als Mannschaft, besser ins Spiel gefunden. Schon nach 53 Sekunden konnte Lea Böhme einen Treffer erzielen. Die Freude war von kurzer Dauer, denn die Gettorfer erhöhten um zwei Tore auf 5:1. Zehn Minuten vor dem Ende kam es zu einem Aufbäumen der Storms. Ein doppelter Torerfolg von Liesa Rathje ließ erneut Hoffnung aufkommen. Doch Karolin Walczak sorgte mit dem 6:3 für einen Vorentscheid aus der Sicht der Gettorfer. Der Treffer kurz vor Schluss kam leider zu spät und wir mussten uns mit einem 4:6 geschlagen geben. So setzte es im letzten Saisonspiel noch eine Niederlage.

4:6 (0:3;4:3)

Dennoch haben wir eine erfolgreiche Saison gespielt und freuen uns auf die Deutsche Meisterschaft und sind gespannt, was sie mit sich bringt.

Wir gratulieren unseren Teamkameradinnen Liesa Rathje und Johanna Winkler zum Erfolg in der Scorerwertung. Liesa Rathje gelang es erneut, sich den Titel der Topscorerin zu sichern. Johanna Winkler schaffte es in ihrer ersten Saison auf den dritten Platz der Scorertabelle.